Mandelkuchen mit einem Orangenzimthauch

Meine Zeit für mich selbst ist derzeit dünn gesät, aber es gibt sie doch! Und dann genieße ich Verschiedenstes, ich meditiere, äh, starre Löcher in die Luft und verschnaufe, schalte einfach so ab, schaue Grey`s Anatomy eine interessante Dokumentation im Fernseher an ;-), lese, gucke meine geliebten Wohnzeitschriften aus aller Welt an, mache tatsächlich gar nichts und spüre meine Weite und schöpfe Kraft und Freude daraus, bastle etwas oder backe!

DSCN7156
(voradventlich)

Und so auch heute, wo Herr Paulus und Fräulein Entzückend im Bettchen liegen und ein Nickerchen machen, und diese Zeit mir allein gehört! 🙂 Nichts mit Aufräumen, Bügeln, Spielsachen zur Abwechslung mal wieder zusammentragen! Nein! Diese (eh kurze) Zeit gehört mir, und da habe ich jetzt einen feinen Mandelkuchen mit Orangenzimthauch gebacken.
Sehr lecker und ganz, ganz schnell gemacht, damit ich während des Backens noch meine Füße hochlagern kann. 🙂

DSCN7122
(noble Blässe)

Und hier das Rezept dazu:

Mandelkuchen mit Orangenzimthauch
gebacken in einer kleinen Springform von 18 cm Durchmesser

1 Orange (unbehandelt)
100 gr Zucker
3 Eier
1 Prise Salz
100 gr gemahlene Mandeln
1/2 TL Zimt
Puderzucker zum Bestreuen
Butter und Mehl für die Form

Zuerst das Backrohr auf 150° vorheizen.
Anschließend die Form einbuttern und mit Mehl ausstreuen.
Die Orange heiß abspülen und die Schale abreiben.

Anschließend die Eier trennen und aus dem Eiweiß mit einer Prise Salz Eischnee schlagen bis es ganz steif ist.
Die Eigelbe mit dem Zucker schaumig schlagen, dann die Orangenschale, die Mandeln und den Zimt unterrühren.
Den halben Eischnee zuerst unterrühren, dann den Rest vorsichtig unterheben.

Den Teig in die Form geben und bei Umluft 150° ca. 25-30 Minuten backen. Kommt natürlich auch auf das eigene Backrohr an.

Wenn der Kuchen ausgekühlt ist, mit Puderzucker bestreuen und jungfräulich oder mit Schlagobers (im wahrsten Sinne des Wortes) auf der Zunge zergehen lassen.
Mhhh!

DSCN7164
(a star is born)

Tja, die Fotos müssen heute als „Kunstfotos“ (sprich es gilt die künstlerische Freiheit) durchgehen, denn ich bin erst jetzt nach 17 Uhr dazugekommen die Bilder zu machen, und da ich Laie bin und das Tageslicht doch besser ist, hm, tja, ihr seht ja selbst! Aber der Kuchen war trotzdem sehr gut! Ja, war gut, denn es gibt ihn nicht mehr! 🙂 🙂 🙂

DSCN7167
(spot on)

DSCN7180
(…….)

So, nun wünsche ich euch einen feinen Abend und vielleicht hilft euch der Kuchen beim Leben-Feiern!
Maria

p.s.: Man beachte die tolle Tischdecke – wunderbar kindergatschfreundlich, denn Fräulein Entzückend will ja fast nur noch selbst essen!

2 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s