Vom Sein, vom Tanzen und laut Singen

Auch wenn ich es nicht wirklich schaffe durch und durch bio zu leben, so schaffe ich es sehr gut bio zu lesen!
😉 😉 😉 (Natürlich versucht man mit einem Baby bio zu leben.)
Und dazu nehme ich mir im Bioladen (der jetzt erwachsen/groß geworden ist) immer verschiedene Magazine mit, die da aufliegen.

So fand ich im Heft 10/2013 Schrot&Korn ein wunderbares Interview mit Eckart von Hirschhausen, wo er erzählt, dass er 4 schöne (wie er es selbst bezeichnet) „schamanische Diagnosefragen“ gefunden hat:

* Wann habe ich zuletzt laut gesungen?
* Wann habe ich zuletzt getanzt?
* Wann habe ich aufgehört, mich von einer Geschichte faszinieren zu lassen?
* Wie gut kann ich mit Stille umgehen?

Meiner Meinung nach wunderbare Fragen, die man sich einfach immer wieder mal stellen sollte!
Ich musste mir leider eingestehen, dass das mit dem Tanzen und dem Laut-Singen schon lange her ist!
Schade, wo doch genau ich eine Meisterin in diesen Dingen gewesen bin und andere dazu angehalten habe, eben dies zu tun! Eine Meisterin der Leichtigkeit hat ihr Handwerk verlernt!? Nur da mache ich mir jetzt mal keine Sorgen, denn genau dorthin bin ich ja wieder unterwegs! 🙂

Aaaber – in Geschichten kann ich wunderbar hinein kippen und die Stille ist eine super Freundin von mir, die leider viel zu selten zu Besuch ist!
Tadaaa! 🙂 Ein bisschen geht doch! 🙂

Und wie schaut es bei dir aus?
Wie kannst du für dich diese Fragen beantworten?

Einen wunderschönen Lach-, Sing- und Feier-Tag,
Maria!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s