VON EINEM SEHR FEINEN CASHEW SNACK UND MEINER HASSLIEBE ZU NÜSSEN …….

Ich liebe Nüsse!
Sehr sogar!

CASHEW SNACK SCHRIFT1

Aber ich habe ein Problem!
Nein, ich habe keine Nussallergie!
Gott sei Dank!

CASHEW SNACK BECHER GANZ

Ich kann sie nicht schlucken.
Geht nicht.
Überhaupt nicht.
Und auch keine rohen Karotten.
Und auch keine rohen Kohlrabi.
Ja, wirklich!
Ich kann das alles nicht schlucken, außer es ist als Salat angemacht, in einem Kuchen drin oder karamellisiert wie diese Nüsse hier.
Oder ich spüle es mit Wasser hinunter.
Oder mit Wein. 😉
Habe ich von meiner Mama geerbt, das Nüsse-und-Rohkost-nicht-schlucken-Können.

CASHEW SNACK GROSS

Aber es gibt eine einzige Ausnahme:
CASHEWS
Ich weiß nicht warum, aber Cashews kann ich wunderbar schlucken,
pur oder verfeinert.
Ich mag sie auf beide Arten.
Aber für euch habe ich ein sehr feines Rezept für einen etwas anderen CASHEW SNACK!

CASHEW SNACK BECHER OBEN

CASHEW SNACK

ZUTATEN:

200 gr Cashew – Nüsse
2 EL Olivenöl
1 EL Honig (oder Ahornsirup)
1 TL Salz (oder auch weniger)
1 Prise Pfeffer (oder 4 Umdrehungen aus der Pfeffermühle)
1 TL Kurkuma
1 TL Paprikapulver

ZUBEREITUNG:

Backrohr auf 160° C (Umluft) vorheizen.
Einen kleinen Nylonsack (den man zum Einfrieren von Gemüse nimmt) vorbereiten.
Cashewnüsse in den Nylonsack geben.
Das Olivenöl zu den Nüssen in den Sack geben und das Öl fest hinein kneten, damit an jeder Nuss Öl ist.
Dann den Honig in den Sack geben.
Wieder alles super hinein kneten. (So verteilt sich alles auf die Nüsse!)
Das Salz, den Pfeffer, den Kurkuma und das Paprikapulver ebenfalls in die Tüte geben und fest in die Cashews kneten.
Kneten, kneten, kneten.
Nochmals alles gut durchkneten und dann auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech schütten.
Schön verteilen.
Ins Backrohr geben und 10 min. backen/rösten.
Achtung: Nicht zu lange drin lassen, denn sie verbrennen sehr schnell und das Paprikapulver kann auch bitter werden.
Auskühlen lassen und dann genüsslich (ohne schlechtes Gewissen) knabbern!

CASHEW SNACK WEISS

Natürlich kann das alles auch in einer Schüssel vermischt werden. Aber ich mache es lieber in diesem Nylonsack, denn da kann es richtig hinein geknetet werden und man hat keinen „Saustall“.

Auch kann man die Cashews mit allerhand anderen Kräutern und Gewürzen in einen feinen Snack verwandeln.
Seid kreativ!
Ganz nach Geschmack, Lust und Laune!

CASHEW SNACK BLECH

Und muss ich euch jetzt wirklich sagen, dass dieser Snack auch noch gesund ist?
*schmunzel* *schmunzel*
Nüsse
Olivenöl
Honig
Kurkuma
Kurkuma und Pfeffer (Pfeffer verstärkt die heilende Wirkung von Kurkuma)
Was will man mehr?
Also, ab in die Küche!
Und in ca. 20 Minuten (da ist der Snack schon abgekühlt) könnt ihr schon snacken!

Ich schicke euch die liebsten Grüße rund um die Welt!
Umarmung!
Maria

P.s.: Kleingehackt schmecken sie auch fantastisch in einem Salat!

21 Kommentare

  1. Marina

    Ich könnte den ganzen Tag von morgens bis abends Cashews knabbern! Mhhh so lecker lecker lecker. Hab eine supertolle und schöne Woche! ❤

  2. lieberbacken

    Haha – ach Maria; du bringst mich dann doch immer wieder zum schmunzeln 😉
    Der Snack sieht fabelhaft aus. Ich liebe Cashews & auch sonst fast alle Nüsse.
    Liebe Grüße,
    Elli

  3. Emily

    Ob du sie vielleicht wegen ihrer Konsistenz schlucken kannst? Cashews sind weicher als die anderen. Jedenfalls lassen sie sich gut einweichen. Wenn ich sie dann verarbeite sind sie gleich cremig, das kann ich mit keiner anderen Nuss. Ist so eine Idee! Das Rezept probiere ich gerne aus! Wir knabbern so was gern zum Abendfilm. Neulich habe ich mit Kichererbsen etwas ähnliches ausprobiert. Hat auch prima geklappt. Vielleicht wären die auch etwas für dich? Die sind ja auch weich gekocht und werden dann im Ofen nur wieder knusprig geröstet…
    Ganz liebe Grüße, die Emily

    • marichen21

      Liebe Emily!
      Ja, das ist so eine Sache, Maria und Nüsse!
      Und ja, ich glaube auch dass ich die Cashews drum besser schlucken kann! Und sie sind einfach sooo gut!
      Die gerösteten Kichererbsen habe ich schon gemacht, schon öfters, aber das Rezept habe ich immer noch nicht verbloggt! Muss ich jetzt echt endlich mal tun! 🙂
      Ich wünsche dir ein wunderschönes Osterwochenende!
      Viele liebe Grüße
      Maria!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s