WIE MAN EINE VERREGNETE JAHRESZEIT SCHÖN MACHT ……. UND ZWAR WITH A KIND OF A SODA BREAD

*heul* *jammer* *mamaaa* *raunz* *magichnicht* *raunz* *nochmalsjammer* *jammer* *surrsurr* *mamaaa*
Tja, so kann es bei uns auch ab und zu sein!
Und zwar nicht ich, sondern das kleine Fräulein Entzückend!
Fräulein Entzückend ist ein wunderbares Kind, fröhlich, lustig, aufgeweckt, sehr emphatisch, energiegeladen, neugierig und interessiert, macht viele Scherzchen für`s Herzchen (sagt sie immer selbst) und und und!
Aber sie kann auch sehr eigensinnig und stur sein, und eine Jammertante!
Und das kann sie durchziehen, nach dem Motto: “ Schauen wir mal, wer den längeren Atem hat?“
Und den hat definitiv sie!!!
Ja, ja, ich weiß schon, es ist wichtig Grenzen zu setzten und nicht immer ja zu sagen und nicht klein beizugeben und sich nicht verkaufen lassen und sich nicht um den Finger wickeln lassen und und und!
Ja, ich weiß!
Aber ab und zu schaffe ich es einfach nicht!
Und dann machen wir halt was Schönes!
Wir machen einen Regenspaziergang, weil das sehr schön ist, und weil sie dann zum Raunzen aufhört, auch wenn ich dringendst putzen sollte!
Oder wir basteln was, auch wenn ich einen Riesenberg Bügelwäsche habe! (*räusper* *räusper*)
Oder wir machen eine kleine Teeparty, auch wenn ich den Keller, den Vorraum, usw. usw. räumen sollte!
(Ja, ja, Herr Paulus, ich weiß!!!)
Oder wir backen ein superfeines Brot, auch wenn ich ……. bla bla bla ……. tun müsste!
Und zwar ein ganz feines Sodabrot!

BROT SODA RÖMER TOPF SCHRIFT1

Soda Brot liebe ich so, weil man es wirklich ganz schnell machen kann!
Es braucht einfach keine „Gehzeit“, und somit keine Jammerzeit! *hihi*

BROT SODA RÖMER TOPF DOSE2

Und das Resultat ist einfach superduperyummyyummy!

BROT SODA RÖMER TOPF SEITE3

A KIND OF A SODA BREAD

ZUTATEN:

470 gr Dinkelmehl
50 gr Buchweizenvollkornmehl
1 EL Zucker
1 gehäuften TL Salz
70 gr weiche Butter
10 gr Natron
330 ml Buttermilch
50 gr Pekannüsse

ZUBEREITUNG:

Backofen auf 175° Grad (Umluft) vorheizen.
Die Pekannüsse (oder auch andere) klein hacken und in einer Pfanne kurz rösten, bis sie fein duften, dann abkühlen lassen.
Die Römertopf – Brotbackform* mindestens 10 min in kaltem Wasser wässern.
Das Dinkelmehl mit dem Buchweizenvollkornmehl, dem Zucker, dem Salz und dem Natron mischen.
Die weiche Butter dazu geben und alles entweder mit den Händen oder in der Küchenmaschine mit dem Knethacken kurz etwas kneten.
Die Buttermilch ebenfalls dazu geben und ca. 5 min kneten.
Zum Schluss die Pekannüsse hinein geben und kurz unterkneten.
Den Teig zu einer Kugel formen und in die gewässerte, abgetrocknete und leicht gebutterte oder gefettete Brotbackform* geben, mit einem guten (!!!) Messer einschneiden und mit kaltem Wasser bepinseln. Man könnte es auch noch mit Mehl bestäuben oder mit Sesam oder anderen Kernen verfeinern.
Dann ab damit in den vorgeheizten Ofen für ca. 50 Minuten (je nach Backrohr).
Anschließend gut abkühlen lassen, bevor man es aus der Form nimmt.
Und dann bleibt einem nichts anderes übrig, als das Brot mit Butter und Marmelade auf einer Teeparty zu schnabulieren, während draussen der Regen an die Scheiben klatscht, so fest, dass man das Gefühl hat, man wird mit Wasserkübeln bombardiert.

BROT SODA RÖMER TOPF KASTEN4

Aber das Fräulein Entzückend und ich haben uns nicht von dem Regengeklatsche ablenken lassen und haben eine Tee- ähhh Milchzeremonie abgehalten und dem Herrn Paulus, der im Bett seiner Mittagsmeditation, besser gesagt seinem Nachmittagsschlaf nachgegangen ist, frisches Brot unter die Nase gehalten, so dass er einfach aufstehen musste, um uns und dem Brot Gesellschaft zu leisten! *hihi*

BROT SODA RÖMER TOPF TEA PARTY5

Nun denn, genießt euch und dieses saftige superfeine Brot!

Liebste Grüße
Maria

* Die Römertopf – Brotbackform wurde mir von der Firma Römertopf kostenlos zur Verfügung gestellt. Danke!

Und p.s.: Aufräumen mag das kleine Fräulein auch überhaupt nicht!
Da heißt es von einer Sekunde auf die andere, wenn sie aufräumen sollte:
„Ich bin sooo ein kleines Baby!“
Oder sie lässt sich von einer Sekunde auf die andere auf den Boden fallen mit einer fürchterlichen Leidensmiene: „Ich habe sooo Bauchweh!“
Jetzt wisst ihr Bescheid! ❤
Ach Gott, sie ist zum Fressen! ❤
Und ich bin so dankbar!!! ❤

Facebook
Instagram

29 Kommentare

  1. undiversell

    Die lieben Kleinen! Deine Tochter wird sich ein Leben lang an Momente erinnern, wo du den Bügelberg und die Wollmäuse links liegen gelassen hast und etwas Schönes mit ihr gemacht hast! Dafür wird sie dir eines Tages dankbar sein, da bin ich sicher!
    Das Brot sieht lecker aus. Mit Natron habe ich noch kein Brot gebacken, ist ein Versuch wert. LG Undine

    • marichen21

      Ich danke dir für deine Worte, liebe Undine!
      Ja, das glaube ich auch, besser gesagt, da bin ich mir sicher, dass es wichtiger ist, eben die Bügelwäsche und und und sein zu lassen und lieber die Zeit mit den Kindern zu genießen! ❤
      Und sie werden so schnell gr0ß, das es mir manchmal fast den Atem nimmt!
      Ich schicke dir viele liebe Grüße
      Maria!

  2. Sigrid / Madam Rote Rübe

    Liebe Maria, ich rieche den Duft der gerösteten Pekannüsse und des frisch gebackenen Brots bis zu mir. Marmelade ist genug vorhanden, jetzt wünsche ich mir von Dir nur noch zwei Scheiben saftiges Brot. Ach, das wärs.
    Liebe Grüße Sigrid

    • marichen21

      Ach liebe Sigrid, wenn ich denn nur noch ein paar Scheiben für dich hätte! 🙂 Ich würde dir sofort welche schicken! 🙂

      Viele liebe Grüße
      Maria!

    • marichen21

      Das ist eine super Idee, Brötchen zu machen, um sie dann auch einzufrieren! Ich liebe es nämlich Sachen einzufrieren! 🙂
      Danke, liebe Krisi!
      Liebe Grüße
      Maria!

  3. Becky

    Hihi, deine Schilderungen erinnern mich in Teilen sehr stark an meine Kleine. 😉 Sehr lustig und anschaulich geschrieben.
    Liebe Grüße, Becky

  4. Marina

    Hihihihihi, was habe ich wieder gelacht. Vielen Dank dafür!! Ihr seid mir schon so Scherzchen für’s Herzchen (oh oh oh, das muss ich mir unbedingt merken!!). Allerliebste Grüße schicke ich euch Brotschnabulierern! ❤ ❤

  5. diebildermacherkochen

    das scheint ja nicht so schwer zu sein und sieht sau lecker aus. fuer den basteltipp muss ich mich auch bedanken. hier wartet ein ganzes zimmer, vollgestopft mit buegelwaesche. ich gehe jetzt basteln!!!:)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s