TOMATENMARMELADE – DIE MATERIALISIERTE SONNE IM MUND

Ob ihr es glaubt oder nicht, ich sitze tatsächlich in der Toskana, während ich diesen Post schreibe!
Ist das perfekt, oder ist das perfekt?
Auf jeden Fall passt es perfekt zu meinem Rezept!
Hier genieße ich nämlich Tomaten in den verschiedensten Formen, Farbenschattierungen und mit den verschiedensten Geschmäckern!
Selbstverständlich genieße ich aber noch viel mehr, jedoch ist das jetzt nicht interessant!
Denn wirklich interessant und für mich sehr erfreuend ist die Tatsache, dass ich in Zukunft bei den Rettungsaktionen dieser Rettungstruppe WIR RETTEN WAS ZU RETTEN IST mitmachen darf, denn die liebe Sina hat mich zur Gruppe hinzugefügt! (Ich danke dir nochmals dafür! 🙂 )

Und jetzt interessiert euch sicher, was das für eine Gruppe ist?
Ja?
Diese Rettungstruppe ist eine Gemeinschaft internationaler Foodblogger, die sich regelmäßig der „Rettung“ von Lebensmitteln widmet, welche immer mehr zum Fertigprodukt verkommen.
Alles klar?
🙂 🙂 🙂
Und dieses Mal werden Marmeladen und Chutneys gerettet!
Mein Beitrag ist eine Tomatenmarmelade!

TOMATEN MARMELADE SCHRIFT (1 von 1)

Und schon höre ich mit meinem inneren Ohr (Nicht Innenohr, sondern mit meinem 3. Ohr, mit meinem geistigen Ohr! 😉 ), wie sich manche fragen, was das denn soll? Tomatenmarmelade? Häää?
Aber ich sage euch, gebt ihr ne Chance!
Ist so was von superfein!

TOMATEN MARMELADE VIELE

Wir lieben sie zu Käse, zu Gegrilltem, zu Burgern oder aber auch zu Gemüse!

TOMATEN MARMELADE GLÄSER

TOMATENMARMELADE

ZUTATEN:

1 kg Tomaten (vom Strunk befreit)
500 gr Gelierzucker 2:1 (Aufpassen, denn reife Tomaten können schon sehr süß sein!)
1 EL Zitronensaft
1/2 TL Vanille gemahlen
1 Prise Meersalz
ausgekochte Marmeladegläser

ZUBEREITUNG:

Die Tomaten klein schneiden.
Mit dem Zucker, dem Zitronensaft, der Vanille, dem Meersalz und dem Gelierzucker in einem großen Kochtopf aufkochen und laut Packungsanweisung köcheln lassen.
Achtung, kann spritzen!
Dann mit einem Pürierstab fein pürieren und sofort in die frisch ausgekochten Marmeladegläser abfüllen.
Ich nehme immer einen großen Trichter als Einfüllhilfe.
Anschließend sofort den Deckel aufschrauben und auskühlen lassen.
(Und aber ein bisschen in ein kleines Schüsselchen geben und nach dem Abkühlen mit einem feinen Stückchen Käse und einem knusprigen Baguette schlemmen!)

TOMATEN MARMELADE GLAS

Natürlich könnte man die Tomaten zuerst schälen (sprich einritzen, dann mit heißem Wasser überbrühen und anschließend die Haut abziehen)), habe ich aber nicht gemacht, denn uns macht es nichts aus.
Gott sei Dank isst der Herr Paulus die Tomatenmarmelade auch so! 🙂
Und vom Fräulein Entzückend reden wir ja erst gar nicht, denn bei ihr ist es ein Lotteriespiel, das sich täglich ändert! *schmunzel* *schmunzel*

Oder man kann die Tomatenmarmelade mit Rosmarin, etwas Zimt oder anderen passenden, frischen oder getrockneten Kräutern verfeinern.

TOMATEN MARMELADE TOMATEN GROSS

Auch ist eine Tomatenmarmelade mit einem Stück Käse ein schönes Geschenk, das Käseliebhaber (und natürlich andere) sicher freut!

In diesem Sinne …….

wirrettenwaszurettenist

wünsche ich euch eine wunderschöne Zeit und viel Freude beim Entdecken der weiteren kulinarischen Rettungsaktionen von den Marmeladen und Chutneys!

Liebste Grüße
Maria ……. ❤

https://giftigeblonde.wordpress.com/2016/07/27/wirrettenwaszurettenist-marmelade-ohne-gelierzucker-aus-kirschen-himbeeren-und-walderdbeeren-mit-schoko-minze/

http://www.pane-bistecca.com/rezepte-recipe-blog/apfel-pfirsich-chutney-wirrettenwaszurettenist

http://www.oberstrifftsahne.com/2016/07/selbst-gemachte-marmelade-schwarzwalder.html

http://www.genial-lecker.de/archiv/2016/07/rezept_kirsch-erdbeer-marmelade.html

http://barbaras-spielwiese.blogspot.it/2016/07/apfel-lavendel-gelee.html

http://www.multikulinarisch.es/1063-aprikosen-vogelbeer-marmelade.html

https://annaantonia1.wordpress.com/?p=2608

https://krabsch.blogspot.it/2016/07/kirschmarmelade-mit-blaubeerhauch.html

http://brittas-kochbuch.info/?p=5327

http://auchwas.blogspot.it/2016/07/beeren-treffen-auf-tropen-jo-hi-ma-va.html

http://sakrikoestlich.blogspot.it/2016/07/zwiebel-kirsch-chutney.html

http://fliederbaum.blogspot.it/2016/07/rettung-der-marmelade-frucht-und-duft.html

https://unsermeating.wordpress.com/?p=3747

http://wasdunichtkennst.de/recipe/bacon-jam-speck-marmelade/

http://jankessoulfood.blogspot.it/2016/07/paprika-aprikosen-chutney-mit-chili.html

http://leberkassemmel.blogspot.it/2016/07/zwiebelmarmelade.html

http://meins-mitliebeselbstgemacht.de/2016/07/27/pfirsich-melba/

https://germanabendbrot.wordpress.com/2016/07/27/johannisbeerchutney/

http://brotwein.net/?p=1045

http://www.katha-kocht.de/sommerliche-melone-limette-marmelade

http://bonjouralsace.blogspot.it/2016/07/mal-was-susses-pina-colada-marmelade_21.html

Und p.s.: Die Tosakana war wunderschön! ❤

Ich freue mich, wenn ihr mir auch auf Instagram folgt!
Danke! ❤

54 Kommentare

  1. Pingback: Rettungsaktion: KiBa-Marmelade | Unser Meating
  2. Pingback: #wirrettenwaszurettenist : Marmelade ohne Gelierzucker aus Kirschen, Himbeeren und Walderdbeeren mit Schoko Minze | giftigeblonde
  3. Miri & Papa

    Tomatenmarmelade, wow! Hatte ich noch nie, aber kann ich mir, wie du schreibst, wirklich sehr gut zu Käse vorstellen. Und da liebe ich so eine fruchtige Komponente dazu 🙂 Lg, Miriam

  4. Pingback: Paprikamarmelade - genial zu Käse - Brotwein
  5. moserschreibt

    Ich habe gestern mit Frau Moser einen Teil unserer gelben Tomaten aus dem Garten zu Marmelade verarbeitet! Mit Aprikosen, Chili, und Rosmarin! Ein Gedicht! 😍😍😋

  6. Ingrid Auchwas

    Fruchtig und vielseitig ist Tomatenmarmelade. Ich kann es kaum erwarten meine eigenen Tomaten in ein paar Gläser Tomatenmarmelade umzuwandeln. Schön so ein Post aus der Toskana, noch eine schöne Zeit und liebe Grüße
    Ingrid

    • marichen21

      Die Tomaten, liebe Petra, habe ich zwar in Vorarlberg gekauft und verarbeitet, aber die Tomaten in der Toskana würden mit Sicherheit den 1. Rang machen!
      Sooo was von fein!!!
      Viele liebe Grüße
      Maria!

  7. giftigeblonde

    Ahh endlich noch eine die die Tomaten nicht immer schälen muss,..ich lasse sie immer mit Schale, egal was ich koche,..ich hau nix weg gg..Aber die ist schon süß oder? Könnte man also auch auf ein Brot als klassische Marmelade schmieren?

    Und Toskana…geht ja gar nicht, ohne uns mitzunehmen,..die erste Verpflichtung aller neuen Retter, ist, dass sie die alten in den jährlichen Sommerurlaub mitnehmen..hab ich das nicht erwähnt? grins

    lg. Sina

    • marichen21

      🙂 🙂 🙂
      Ja, ich finde Schalen müssen sein, sagt man doch immer, dass in ihnen die ganzen Vitamine stecken! 🙂
      Ja, man kann die Tomatenmarmelade sicher auch auf ein Brot streichen, aber ich mag sie lieber pikant mit Käse oder Fleisch.
      *hihi* *undhmmm*
      Habe ich glatt verpasst, dass ich dich in unser Auto gesteckt habe!
      Aber beim nächsten Mal, liebe Sina, denn wir sind hier sicher nicht zum letzten Mal!
      Der Herr Paulus hat schon gemeint, dass wir unbedingt im Herbst nochmals kommen müssen und im Frühling!
      Also, was will man mehr, da hast du noch ein paar Chancen, dass ich dich mit einpacke! 🙂
      Aber ich schreibe dann einen kleinen Bericht drüber, du hast mich wirklich dazu motiviert! 🙂
      Ciao bella!
      Mit liebsten Grüßen
      Maria!

  8. Spätburgunder

    Ein Rezept für Tomatenmarmelade suche ich schon lange. Die ist einfach genial zu Parmesankäse! Gerade beim Schreiben meiner Paprikamarmelade habe ich wieder an die Hochzeit eines Freundes gedacht, der Tomatenmarmelade mit Parmesankäse als Mitternachtssnack gereicht hatte. 🙂 Vielen Dank für das Rezept.
    LG Sylvia

    • marichen21

      Liebe Sylvia!
      🙂 Das passt wunderbar, denn ich bin total von deiner Paprikamarmelade begeistert!
      Muss ich auch mal machen!
      Kann ich mir auch genial zu Parmesan vorstellen!
      Auch für dich danke!
      Liebe Grüße
      Maria!

  9. haferlgucker

    Liebe Maria,
    da bist du ja fast im Paradies angekommen, ich finde es auch wunderschön dort. Ich finde es toll, wenn wir mehr drauf achten, was wir essen und die Marmelade klingt sehr interessant. Wenn ich schöne Tomaten sehe, dann werde ich das ausprobieren. Noch schöne Tage und gute Erholung.

    Herzliche Grüße
    Petra

    • marichen21

      Ich danke dir, liebe Petra!
      Ja, die Toskana ist wirklich ein Paradies!
      Wir sind restlos begeistert!
      Von der Gegend, vom Essen, von den Leuten, vom Hotel, vom Meer und und und!
      Auch für dich schöne Tage!
      Liebe Grüße
      Maria!

  10. jassy9876

    Hallo 🙂

    Tomatenmarmelade ist grandios. Wir haben immer ein paar Gläser im Keller stehen. Gerade im Sommer zu gegrilltem: fabelhaft. Ich habe bereits einige Gläser verschenkt auch die Beschenkten waren restlos begeistert. Ich gebe immer noch gerne etwas Rosmarin oder Basilikum hinzu. Wirklich toll!

    Viele Grüße,

    Jasmin

    • marichen21

      Das freut mich, liebe Jasmin, dass du auch eine Tomatenmarmeladeliebhaberin bist!
      🙂
      Einfach sooo fein!
      Und das mit dem Rosmarin muss ich wirklich mal versuchen!
      Liebe Grüße
      Maria!

  11. Pingback: Wir retten, was zu retten ist: Johannisbeerchutney  | German Abendbrot
  12. Daniela

    Nam, das klingt lecker! Nachdem mir schon andere Leute von Tomatenmarmelade vorgeschwärmt haben, sollte ich vielleicht mal eine zubereiten… 😀
    Viele Grüße
    Daniela

  13. brittak65

    Liebe Maria,
    herzlich Willkommen bei den wackeren RetterInnen – ich bin auch erst Anfang des Jahres dabei.
    Tomatenmarmelade hatte ich mir mal in einem portugiesischen Supermarkt gekauft, mich aber nie getraut, sie aufzumachen. Schön blöd, oder?
    Ich werde bestimmt Dein Rezept mal in einer verkleinerten Version nachkochen und der Tomatenmarmealde noch einmal eine Chance geben.
    Liebe Grüße, Britta

    • marichen21

      Danke, liebe Britta!
      Echt schöne Begrüßung! 🙂
      Zwar nicht blöd, aber sehr schade, dass du die Tomatenmarmelade nicht gekostet hast!
      Ja, gib ihr noch eine Chance! 🙂
      Und es freut mich, wenn du mir dann verrätst, ob sie dir geschmeckt hat oder nicht! 🙂
      Liebe Grüße
      Maria!

  14. multikulinaria

    Tomatenmarmelade muss ich unbedingt auch mal probieren. Gelesen hatte ich davon bereits. Ich mag ja alles, was bissl absurd klingt. Ob ich hier aber so wundervolle Tomaten auftreiben kann, wie du in der Toskana, ist allerdings fraglich …

    • marichen21

      Ja, meiner Meinung nach sollte man Tomatenmarmelade wirklich versuchen! Ich finde sie wunderbar! Und du findest sicher bei dir auch feine Tomaten, denn ich habe sie auch daheim in Dornbirn, nicht in der Toskana gekauft und auch dort gekocht. 🙂 Nur den Post habe ich hier geschrieben. 🙂 Aber was ich hier an Tomaten und Sachen gesehen hatte, da sage ich einfach nur wow, wow, wow!!!
      Zum Dahinschlemmen! 🙂
      Liebe Grüße
      Maria!

  15. Marina

    Hihi, das hast du wieder mal so schön geschrieben! Und das Beste am Rezeptetesten ist doch das Naschen, oder? 😉 Und dann hast du uns noch sooooo viele tolle andere Rezepte verlinkt. Wow! Das ist wirklich eine schöne Idee mit dieser Gruppe.
    Ich hätte Tomatenmarmelade machen sollen, als ich ‚deinen‘ superfeinen Käse zu Hause hatte! Was wäre das für ein Fest gewesen.
    Genieße die Ferien und hoffentlich kannst du dir noch ein wenig Toskana-Stimmung bewahren! Ganz ganz liebe Grüße ❤

  16. Barbara (Barbaras Spielwiese)

    Zu Käse kann ich mir deine Tomatenmarmelade auch super vorstellen!

    Das liest sich wunderschön und die vollreifen prallen Tomaten machen richtig Lust, sie einzukochen. Dein Rezept liest sich gut und es ist sicher variabel, gefällt mir!

  17. Emily

    Eine wunderbare Idee ♥ Danke dafür!
    Wenn wir Tomaten hätten, wie Gurken und Zucchini, wäre das gar kein Thema. Die hübschen roten Früchte wollen in diesem Jahr nicht so recht. Aber ich kaufe natürlich bei 😉 Schon allein um die Marmelade auszuprobieren!
    Ganz liebe Grüße, Emily

  18. Werner

    Danke dir für dieses tolle Rezeptchen.
    Als extremer Freund der Toscana (meine zweite Heimat) freut es mich natürlich auch, dass du dem Charme dieses Landstriches und der Leute erlegen bist.
    Bei mir ist es im September wieder soweit, das Val d’Orcia ruft ….

    Ciao Werner

  19. Katha

    Ich steh ja total auf Tomatenmarmelade – bisher habe ich sie aber immer nur in fruchtiger Kombi gekocht, dann passt sie auch auf’s Brot. Mal sehen wie sich die Tomatenernte in den nächsten Tagen noch entwickelt, dann wird die „pure Variante“ bestimmt auch ausprobiert!

  20. Katrin Mämpel

    Danke für dieses schöne Rezept. Da kommt mir gleich eine Idee für Geschenke aus der Küche. Da hast du recht. Passt sicher super zu gutem Käse. Nächstes Jahr will ich selber Tomaten ziehen. ich weiß schon, was ich daraus mache.

    Gruß Katrin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s