Von saftigem Knäckebrot und Pommbären

Kommentare 0
2 Smartpoints, Allgemein, BEILAGEN, BROT, MUFFINS, COOKIES & CUPCAKES, FAMILY, FOOD, FRÜHSTÜCK, HOME, SNACKS, VEGETARISCH

Werbung unbeauftragt und unbezahlt

Saftiges Knäckebrot?
Häää?
Bitte was???
Ja, genau so habe ich „Häää …….?“ gefragt, blöd aus der Wäsche geguckt und die Welt nicht mehr verstanden?
Herr Paulus, mein persönlicher Nerd, erklärt mir gerade jetzt, wo ich diesen Post schreibe, dass das Knäckebrot einfach genial gewesen sei: „Sooo saftig!“
Ich erhole mich nach dieser Aussage von einem Herzstillstand und reagiere vollkommen entrüstet:
„Geht`s noch? Dieses Knäckebrot war so was von fein knusprig! Knuspriger geht gar nicht mehr!!!“
Und Herr Paulus antwortet mir vollkommen verdutzt: “ Ja selbstverständlich war es total knusprig, aber im selben Moment auch total und vollkommen unerwartet saftig!“

Diskussion hin, Diskussion her!
Was soll ich da sagen!
Ich kann ihn gerade nicht verstehen!
Weiß beim besten Willen nicht, was mit ihm los ist!
Frage ihn, ob ihm nicht gut sei, ob ich ihm einen Tee machen soll?
Aber Herr Paulus bleibt bei seiner Aussage und findet, dass ich mich darüber freuen sollte!
Hm! Die Frage ist nur, worüber ich mich denn freuen sollte?
Darüber, dass Herr Paulus ein Nerd ist, dass er interessante Aussagen tätigt, dass mein Mann so „lustig“ ist, oder soll ich mich darüber freuen, dass ich ein Knäckebrot „erschaffen“ habe, das knusprig und saftig zugleich ist!
Auf jeden Fall hat es mir sehr gut geschmeckt, dem Fräulein Entzückend auch.
Die hat es verschlungen wie die Pommbären! OK, das ist wieder mal ein bisschen übertrieben, die Pommbären liebt sie natürlich viiiel mehr! So schön kann ich mir das Knäckebrot auch wieder nicht reden!
Also nochmals: das Knäckebrot ist fast so gut wie Pommbären!
Aber versucht es doch einfach selbst!

Knäckebrot mit Tomatenpesto

Gericht: Beilage, Frühstück, Kleinigkeit, Snack
Land & Region: Italienisch
Keyword: Crispbread, Knäckebrot, Love, Tomatenpesto
Portionen: 24

Zutaten

  • 120 gr Leinsamen geschrotet
  • 60 gr Chiasamen
  • 60 gr Sesam
  • 60 gr Sonnenblumenkerne
  • 1 TL Zucker
  • 60 gr Tomatenpesto oder auch anderes Pesto

Anleitungen

  • Leinsamen, Chiasamen, Sesam und Sonnenblumenkerne mit dem Wasser verrühren und 15 min. quellen lassen.
  • Backofen auf 150° (Umluft) vorheizen.
  • Anschließend die restlichen Zutaten unterrühren.
  • Ganz dünn auf ein mit Backpapier belegtes Backblech streichen, eventuell noch ein
    zweites Backblech (sofern nötig) nehmen und den Rest dort verstreichen.
  • 10 Minuten bei 150° backen, aus dem Ofen holen und mit einem scharfen Messer ca. 24
    Knäckebrotscheibenrechtecke vorschneiden, damit es dann besser schneiden oder
    brechen geht, wenn es fertig ist. (Muss man aber nicht machen, denn man kann es schlussendlich auch wunderbar brechen.)
  • Danach sofort wieder in den Backofen und ca. 35 – 40 Minuten weiterbacken. Eventuell
    auch etwas länger, je nach Backofen. Vielleicht ein kleines Stückchen abbrechen
    und kosten!
  • ACHTUNG:
    Die Backofentür sollte während des Backens einen Spalt offen sein! Das
    funktioniert super, wenn man einen Holzkochlöffel dazwischen klemmt.
  • Nach dem Backen gut auskühlen lassen und dann in die vorgeschnittenen Teile brechen.
  • Wenn es nicht gleich gegessen wird, am besten in einer Keksdose aufbewahren.

Notizen

Das ganze Knäckebrot hat 52 sp.
Bei 24 Stückchen hat das Knäckebrot pro Stück 2 sp.                                                                                                                         
Nicht vergessen, für den Belag extra Smartpoints zu berechnen!

Sehr lecker ist es auch bestrichen oder belegt mit verschiedenen Leckereien oder zum Dippen!


Beispielsweise belegt mit Ricotta und Cocktailtomaten, die vorher für 10 Minuten bei 220° im Backrohr gebacken wurden!
Sollte dann aber sofort genossen werden, ansonsten ist es nur noch saftig und nichts mehr mit knusprig!

Und hier habe ich Magertopfen mit einem Schuss Mineralwasser glatt gerührt und mit Nektarinen belegt, die für ca. 15 Minuten mit braunem Zucker im Backrohr bei 200° karamellisiert wurden.
Ganz fein übergossen mit einem Schuss Ahornsirup
Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt!
Das Knäckebrot kann wirklich mit allem belegt werden, nur sollte es sofort oder bald schnabuliert werden!
Auch kann das Pesto selbstverständlich durch jedes andere Pesto ersetzt werden, oder man kann es weglassen und dafür zwei Esslöffel feines Olivenöl oder Kokosöl hineingeben!
Sei es wie es wolle, testet, versucht, probiert und versucht der Paradoxie des saftigen Knäckebrots auf die Schliche zu kommen!
Viel Freude, viel Spaß beim Nachbacken und Experimentieren!
Umarmung!
Maria





Schreibe einen Kommentar