Getagged: Blätterteig

WENN EIN FESTESSEN DIE FASTENZEIT EINLÄUTET …….

……. kann die Fastenzeit nur erfolgreich werden!
Und bei uns wird sie mit einer feinen
PIZZA MIT FETA, RICOTTA, SHRIMPS UND OFENTOMATEN
eingeläutet!

schafska%cc%88se-ricotta-shrimps-pizza-schrift-1-1-von-1

Ich habe natürlich keine Ahnung, wer von euch die Fastenzeit feiert und wer nicht, aber sie ist auf jeden Fall eine wunderbare Möglichkeit sich dem Essen wieder bewusster zuzuwenden, achtsamer, sinn-voller das Essen zu er-leben, zu genießen!

schafka%cc%88se-ricotta-shrimps-pizza-seite-4

Wer nicht wirklich viel Zeit hat, kann dieses köstliche Stück auch mit gekauftem Blätterteig anstatt mit Pizzateig machen. Ist auch sehr, sehr fein! Jedoch würde ich da vorher mit der Gabel ein paar Löcher in den Blätterteigboden stupfen und auf die Temperaturangabe und Backzeit beim Blätterteig achten.

schafka%cc%88se-ricotta-shrimps-pizza-ka%cc%88se-3

PIZZA MIT FETA, RICOTTA, SHRIMPS UND OFENTOMATEN

Den Pizzateig habe ich nach diesem Rezept gemacht: Pizzateig – schnell, einfach & lecker!

Danke yasiliciousDE!

ZUTATEN:
450 g Mehl
1/2 Würfel Hefe
1 Prise Zucker
15 g Salz
12 ml Olivenöl
250 ml warmes Wasser

250 gr Feta
250 gr Ricotta
1 Becher Shrimps in Salzwasser, gut abgetropft
Kräuter getrocknet (zerbröselt) oder frisch (kleingehackt), z.B. etwas Salbei, oder Thymian, oder Basilikum, oder oder oder …….
250 – 300 gr kleine Tomaten an der Rispe
Salz und Pfeffer nach Bedarf

ZUBEREITUNG:

Die Hefe, das Salz, den Zucker, das Olivenöl und das Wasser gut miteinander vermischen und dann sehr gut mit dem Mehl verkneten oder in der Küchenmaschine kneten „lassen“. 🙂
Anschließend den Teig mit einem Pinsel oder der Hand ein bisschen einölen, einem Tuch abdecken und an einem warmen Ort bis zum Gebrauch (aber mindestens 2 – 3 Stunden) gehen lassen.
Wenn der Teig gegangen ist, nochmals gut durchkneten und dann auf einem rechteckigen, mit Backpapier ausgelegten Backblech ausrollen.
Der Restteig, der zuviel ist, kann dann in ein Säckchen gegeben und eingefroren werden.
Dann den Teig auf dem Backblech auf die Seite stellen und das Backrohr auf 200° (Umluft) vorheizen.

Den Feta und den Ricotta leicht mit der Hand zerkrümeln, die Kräuter (sofern gewünscht) untermischen und alles auf dem Pizzateig, der mit einer Gabel überall ein bisschen eingestochen wird, verteilen.
Dann die Shrimps darauf verteilen, die gut gewaschenen und abgetropften Tomaten an der Rispe auf der Pizza verteilen und im Backrohr ca. 15 bis 20 Minuten backen.
Anschließend herausholen und brav mit den anderen teilen!
Dazu passt ein frischer Salat!
Die Rispen der Tomaten werden natürlich nicht gegessen, sondern die Tomätchen werden mit einer Gabel fein abgezupft.

schafka%cc%88se-ricotta-shrimps-pizza-oben-2

Ich hoffe, ich konnte dich zu diesem Aschermittwochsmahl oder zu diesem Passt-jeden-Tag-Mahl überzeugen!
Wie auch immer!
Ganz egal, wann du es genießt und mit welchem Hintergrund oder auch ohne Hintergrund du es genießt, genieße es einfach ganz bewusst und erfreue dich an diesem Gaumenschmaus!

Allerliebste Grüße
Maria! ❤

P.s.: Natürlich kann das Rezept nach Lust und Laune abgewandelt werden! Beispielsweise lieben wir es zur Feigenzeit mit Feigen und etwas Honig!
(Ohhh mein Gott, freue ich mich schon wieder auf die Feigen!)

DIE-WÜRZE-LIEGT-(manchmal)-IN-DER-KÜRZE-KUCHEN

Und so auch bei diesem Rezept, das ich euch heute vorstellen darf!

Wir können natürlich den Namen des Rezeptes ein bisschen tunen und das ganze
„Pfirsich im Blätterteigbett auf Vanillemilch“ oder
„Pfirsich pâte feuilletée im Vanillesee“
nennen, aber eigentlich ist es schlicht und einfach ein Pfirsichfladen, wie ihn meine Mama backt, seit ich denken kann! Wobei sie ihn immer mit Zwetschgen macht! Jedoch hatte ich leider nur (Asche auf mein Haupt) gekauftes Pfirsichkompott da, aber mit (wenigstens) keinem Zuckerzusatz. Immerhin! 🙂

DSCN0818 Kopie Kopie

Na ja, mit dem Die-Würze-liegt-in-der-Kürze und dem Schlicht-und-Einfach könnte fälschlicherweise der Eindruck entstehen, dass der Fladen langweilig ist!
Aber weiiit gefehlt!
Da würde man ihm fürchterlich Unrecht tun, denn er punktet in zwei Sachen:
1. Er ist superlecker!
2. Er ist megaschnell gemacht! (Siehe Hinweis auf die Überschrift! *schmunzel*)

DSCN0829

Aber nun zum Rezept:

1 Rolle Blätterteig
ca. 600 gr Pfirsiche (geputzt und entsteint) oder anderes frisches Obst
3 EL Zucker
4 EL Mandelplättchen
Zimt
Staubzucker
Vanillesauce

Zubereitung:

* Backrohr (Umluft) 180°C vorheizen.
* Blätterteig aufrollen und samt Papier auf ein Backblech geben.
* Mit einer Gabel schön verteilt Löchlein in den Blätterteig „stupfen“.
* 2 EL Zucker auf dem Boden verteilen.
* Nach Geschmack mehr oder weniger Zimt auf den Blätterteig streuen.
* Pfirsiche (Obst) auf dem Blätterteig verteilen.
* Mandelplättchen drüberstreuen.
* Den Fladen auf mittlerer Schiene ins Backrohr schieben.
* Ca. 18 bis 20 Minuten oder wie auf der Blätterteigpackung angegeben backen.
* Während des Backvorgangs neben dem Backrohr kurz Füße hochlagern und entspannen (außer ein Baby tollt herum, dann mit dem Baby spielen oder aufräumen oder Wäsche aufhängen oder …)!
* Aber immer wieder einen prüfenden Blick ins Backrohr werfen, denn der Fladen kann je nach Backrohr auch schneller fertig sein.
* Etwas abkühlen lassen.
* Währenddessen die Vanillesauce nach Packungsanleitung zubereiten.
* Den Pfirsichfladen mit Staubzucker bestreuen.
* Auf dem Teller schön mit der Vanillesauce anrichten.
* Alternativ auch mit geschlagener Sahne oder mit Vanilleeis oder ganz dekadent mit allem genießen!

DSCN0825

Natürlich kann der Fladen auch noch ein bisschen gepimt werden, zum Beispiel mit Marzipan oder Rosinen. 🙂

Ich wünsche euch viel Freude beim Nachbacken und noch mehr Freude beim Schlemmen!
Maria