Getagged: Ricotta

WENN EIN FESTESSEN DIE FASTENZEIT EINLÄUTET …….

……. kann die Fastenzeit nur erfolgreich werden!
Und bei uns wird sie mit einer feinen
PIZZA MIT FETA, RICOTTA, SHRIMPS UND OFENTOMATEN
eingeläutet!

schafska%cc%88se-ricotta-shrimps-pizza-schrift-1-1-von-1

Ich habe natürlich keine Ahnung, wer von euch die Fastenzeit feiert und wer nicht, aber sie ist auf jeden Fall eine wunderbare Möglichkeit sich dem Essen wieder bewusster zuzuwenden, achtsamer, sinn-voller das Essen zu er-leben, zu genießen!

schafka%cc%88se-ricotta-shrimps-pizza-seite-4

Wer nicht wirklich viel Zeit hat, kann dieses köstliche Stück auch mit gekauftem Blätterteig anstatt mit Pizzateig machen. Ist auch sehr, sehr fein! Jedoch würde ich da vorher mit der Gabel ein paar Löcher in den Blätterteigboden stupfen und auf die Temperaturangabe und Backzeit beim Blätterteig achten.

schafka%cc%88se-ricotta-shrimps-pizza-ka%cc%88se-3

PIZZA MIT FETA, RICOTTA, SHRIMPS UND OFENTOMATEN

Den Pizzateig habe ich nach diesem Rezept gemacht: Pizzateig – schnell, einfach & lecker!

Danke yasiliciousDE!

ZUTATEN:
450 g Mehl
1/2 Würfel Hefe
1 Prise Zucker
15 g Salz
12 ml Olivenöl
250 ml warmes Wasser

250 gr Feta
250 gr Ricotta
1 Becher Shrimps in Salzwasser, gut abgetropft
Kräuter getrocknet (zerbröselt) oder frisch (kleingehackt), z.B. etwas Salbei, oder Thymian, oder Basilikum, oder oder oder …….
250 – 300 gr kleine Tomaten an der Rispe
Salz und Pfeffer nach Bedarf

ZUBEREITUNG:

Die Hefe, das Salz, den Zucker, das Olivenöl und das Wasser gut miteinander vermischen und dann sehr gut mit dem Mehl verkneten oder in der Küchenmaschine kneten „lassen“. 🙂
Anschließend den Teig mit einem Pinsel oder der Hand ein bisschen einölen, einem Tuch abdecken und an einem warmen Ort bis zum Gebrauch (aber mindestens 2 – 3 Stunden) gehen lassen.
Wenn der Teig gegangen ist, nochmals gut durchkneten und dann auf einem rechteckigen, mit Backpapier ausgelegten Backblech ausrollen.
Der Restteig, der zuviel ist, kann dann in ein Säckchen gegeben und eingefroren werden.
Dann den Teig auf dem Backblech auf die Seite stellen und das Backrohr auf 200° (Umluft) vorheizen.

Den Feta und den Ricotta leicht mit der Hand zerkrümeln, die Kräuter (sofern gewünscht) untermischen und alles auf dem Pizzateig, der mit einer Gabel überall ein bisschen eingestochen wird, verteilen.
Dann die Shrimps darauf verteilen, die gut gewaschenen und abgetropften Tomaten an der Rispe auf der Pizza verteilen und im Backrohr ca. 15 bis 20 Minuten backen.
Anschließend herausholen und brav mit den anderen teilen!
Dazu passt ein frischer Salat!
Die Rispen der Tomaten werden natürlich nicht gegessen, sondern die Tomätchen werden mit einer Gabel fein abgezupft.

schafka%cc%88se-ricotta-shrimps-pizza-oben-2

Ich hoffe, ich konnte dich zu diesem Aschermittwochsmahl oder zu diesem Passt-jeden-Tag-Mahl überzeugen!
Wie auch immer!
Ganz egal, wann du es genießt und mit welchem Hintergrund oder auch ohne Hintergrund du es genießt, genieße es einfach ganz bewusst und erfreue dich an diesem Gaumenschmaus!

Allerliebste Grüße
Maria! ❤

P.s.: Natürlich kann das Rezept nach Lust und Laune abgewandelt werden! Beispielsweise lieben wir es zur Feigenzeit mit Feigen und etwas Honig!
(Ohhh mein Gott, freue ich mich schon wieder auf die Feigen!)

VERFÜHRERISCHE RICOTTAKNÖDEL ALIAS GNUDI UND WARUM ICH EINE GANZ ARME BIN …….

ist das heutige Thema meiner Zwischenschaltung in den Alltag!
Und hier seht ihr schon einmal die Gnudis, und warum ich so eine Arme bin, erzähle ich euch gleich!

GNUDI SCHRIFT

Ja, ich bin arm, wirklich eine sehr, sehr Arme!
(Jetzt bitte unbedingt eine Sekunde Mitleid für mich! *hihi*)
Stellt euch vor, das Fräulein Entzückend mag nicht fernsehen!
Nein, überhaupt nicht!
Und wenn sie dann doch mal vor dem Fernseher landet, wird sie kurz über lang samt Anhang (= Mutter = ich) aus dem Raum verbannt, da sie entweder genau vor dem Bildschirm herum tanzt oder einfach ständig schwätzt, Fragen in den falschen Momenten stellt, überhaupt ständig Fragen stellt!

GNUDI PFANNE

Und grundsätzlich passt das ja super, dass sie keine Fernseherin ist, bin ich ja auch nicht wirklich, aber bitte, BITTE nicht samstagnachmittags!!!
Da mag ich Fernseh schauen!
Und zwar auf SIXX!
Und zwar die ganzen Kochsendungen zwischen halb Zwei und halb Vier!
Bitte!!!

GNUDI SALBEI

Aber da ist leider nichts zu machen!!!
Jedoch ist da ja Gott sei Dank noch der Herr Paulus, der ja auch ein ganz Lieber ist <3!
Und der nimmt mir dann die Sendungen auf!
Derzeit sind sicher gefühlte 70 Stunden, die ich noch anschauen muss, denn das ist der nächste Punkt! 🙂
Wann schaue ich die Sendungen an!
Aber na ja, irgendwann wird das Fräulein auch älter und wird auch schauen wollen, und dann muss sie halt mit mir Kochsendungen angucken! *hihi*
Ich höre sie jetzt schon schimpfen! *nochmalsschmunzel*

GNUDI SPECK

Nichtsdestotrotz konnte ich dann doch mal einen kurzen Augenblick ein Blick auf dem Fernseher erhaschen, und zwar mit Jamie Oliver, der gerade Gnudis vorbereitete!
Und sofort war ich vergnudisiert!
Yep!
Und das ist bis heute so geblieben!
Natürlich habe ich mich da dann noch schlau gemacht, was das denn wirklich ist (Ricottaknödel), wo sie herkommen (Italien oder New York, das ist hier die Frage?), wie sie gemacht werden (sehr einfach) und wie sie schmecken (einfach göttlich, luftig und leicht)!
Aber das dürft ihr alles im Worldwideweb nachlesen. 😉
Ich beglücke euch jetzt nur noch mit dem Rezept!

GNUDI GESCHIRR TUCH

GNUDIS (abgewandelt nach einer Idee von Jamie Oliver)

ZUTATEN für 4 Personen:

750 gr Ricotta
100 gr Parmesan, fein gerieben
Parmesan zum Drüberreiben
(wenn sie fertig sind)
Muskatnuss
Salz, Pfeffer
Hartweizengriess

50 gr Butter
1 Handvoll Salbeiblätter
200 gr Frühstücksspeck
(vom Fleischer deines Vertrauens)

ZUBEREITUNG:

Den Ricotta und den fein geriebenen Parmesan gut in einer Schüssel verrühren, dann mit Muskatnuss, Salz und Pfeffer abschmecken.
Den Hartweizengriess auf einem Tablett verteilen.
Aus der Ricottamasse kleine Knödel formen, in den Griess legen und darin wälzen.
Wenn alle Knödel darin gewälzt sind, alle auf das Tablett in den Griess legen, nochmals mit Griess bestreuen und abgedeckt im Kühlschrank über Nacht oder ein paar Stunden lagern.

Den Frühstücksspeck klein schneiden.
Die Butter in einer großen Bratpfanne schmelzen, den Frühstücksspeck und die Salbeiblätter darin fein anbraten.
Währenddessen einen großen Topf Wasser zum Kochen bringen, salzen und die Gnudis darin ca. 3 Minuten kochen.
Gut abtropfen lassen und in der Butter-Salbei-Frühstücksspeck-Mischung vorsichtig schwenken oder unterheben, damit alles schön bedeckt ist.
Sofort heiß servieren, Parmesan drüber reiben und den Gnudis verfallen!

GNUDI INNEN

Die Gnudis werden grundsätzlich auch einfach nur mit Butter und Salbei genossen, oder mit Butter und abgeriebener Zitronenschale oder mit Gemüse der Saison oder …….
Dann sind sie auch was für Vegetarier!
Tja, da kann man jetzt wirklich kreativ sein!

GNUDI GABEL

Lasst euch verführen von diesen zarten Knödelchen, vergesst Zeit und Raum, wenn ihr in dieses wunderbare kleine Glück beißt! ❤

Liebste Grüße
Maria!

ps.: Den Griess muss man nicht wegschmeißen, der kann wunderbar für eine leckere Griesssuppe oder für eine Griessbrei mit Käse verfeinert verwendet werden! Nur so als Tipp! 🙂

DIE PARADOXIE DES SAFTIGEN KNÄCKEBROTS

Saftiges Knäckebrot?
Häää?
Bitte was???
Ja, genau so habe ich „Häää …….?“ gefragt, blöd aus der Wäsche geguckt und die Welt nicht mehr verstanden?
Herr Paulus, mein persönlicher Nerd, erklärt mir gerade jetzt, wo ich diesen Post schreibe, dass das Knäckebrot einfach genial gewesen sei: „Sooo saftig!“
Ich erhole mich nach dieser Aussage von einem Herzstillstand und reagiere vollkommen entrüstet:
„Geht`s noch? Dieses Knäckebrot war so was von fein knusprig! Knuspriger geht gar nicht mehr!!!“
Und Herr Paulus antwortet mir vollkommen verdutzt: “ Ja selbstverständlich war es total knusprig, aber im selben Moment auch total und vollkommen unerwartet saftig!“

KNÄCKE SCHRIFT

Diskussion hin, Diskussion her!
Was soll ich da sagen!
Ich kann ihn gerade nicht verstehen!
Weiß beim besten Willen nicht, was mit ihm los ist!
Frage ihn, ob ihm nicht gut sei, ob ich ihm einen Tee machen soll?
Aber Herr Paulus bleibt bei seiner Aussage und findet, dass ich mich darüber freuen sollte!
Hm! Die Frage ist nur, worüber ich mich denn freuen sollte?
Darüber, dass Herr Paulus ein Nerd ist, dass er interessante Aussagen tätigt, dass mein Mann so „lustig“ ist, oder soll ich mich darüber freuen, dass ich ein Knäckebrot „erschaffen“ habe, das knusprig und saftig zugleich ist! 😉

Auf jeden Fall hat es mir sehr gut geschmeckt, dem Fräulein Entzückend auch.
Die hat es verschlungen wie die Pommbären! OK, das ist wieder mal ein bisschen übertrieben *hihi*, die Pommbären liebt sie natürlich viiiel mehr! So schön kann ich mir das Knäckebrot auch wieder nicht reden! 🙂
Also nochmals: das Knäckebrot ist fast so gut wie Pommbären! 🙂
Aber versucht es doch einfach selbst!

KNÄCKE BROT BLECH

ZUTATEN:

120 gr geschroteter Leinsamen
60 gr Chiasamen
60 gr Sesam
60 gr Sonnenblumenkerne
350 ml Wasser
1 TL Meersalz
1 TL Zucker
60 gr Tomatenpesto

ZUBEREITUNG:

Leinsamen, Chiasamen, Sesam und Sonnenblumenkerne mit dem Wasser verrühren und 15 min. quellen lassen.
Backofen auf 150° (Umluft) vorheizen.
Anschließend die restlichen Zutaten unterrühren.
Ganz dünn auf ein mit Backpapier belegtes Backblech streichen, eventuell noch ein zweites Backblech nehmen und den Rest dort verstreichen.
10 Minuten bei 150° backen, aus dem Ofen holen und mit einem scharfen Messer Knäckebrotscheibenrechtecke vorschneiden, damit es dann besser schneiden oder brechen geht, wenn es fertig ist.
(Muss man aber nicht machen, denn man kann es schlussendlich auch wunderbar brechen.)
Danach sofort wieder in den Backofen und ca. 35 – 40 Minuten weiterbacken. Eventuell auch etwas länger, je nach Backofen. Vielleicht ein kleines Stückchen abbrechen und kosten!
ACHTUNG: Die Backofentür sollte während des Backens einen Spalt offen sein! Das funktioniert super, wenn man einen Holzkochlöffel dazwischen klemmt.
Nach dem Backen gut auskühlen lassen und dann in die vorgeschnittenen Teile brechen.
Wenn es nicht gleich gegessen wird, am besten in einer Keksdose aufbewahren.

KNÄCKE DOSE TOMATE

Sehr lecker ist es auch bestrichen oder belegt mit verschiedenen Leckereien!
Hier mit Ricotta und Cocktailtomaten, die ich für 10 Minuten bei 220° im Backrohr gebacken habe!
Sollte dann aber sofort genossen werden, ansonsten ist es nur noch saftig und nichts mehr mit knusprig! *hihi*

KNÄCKE TOMATE (1 von 1)

Und hier habe ich Magertopfen mit einem Schuss Mineralwasser glatt gerührt und mit Nektarinen belegt, die für ca. 15 Minuten mit braunem Zucker im Backrohr bei 200° karamellisiert wurden.
Ganz fein übergossen mit einem Schuss Ahornsirup.

KNÄCKE NEKTARINE

Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt!
Dieses Knäckebrot (wie jedes andere auch *schmunzel*) kann wirklich mit allem belegt werden, nur sollte es sofort schnabuliert werden!

Auch kann das Pesto selbstverständlich durch jedes andere Pesto ersetzt werden, oder man kann es weglassen und dafür zwei Esslöffel feines Olivenöl oder Kokosöl hineingeben!
Sei es wie es wolle, testet, versucht, probiert und versucht der Paradoxie des saftigen Knäckebrots auf die Schliche zu kommen! 🙂

Viel Freude, viel Spaß beim Nachbacken und Experimentieren!

Umarmung!
Maria