Post aus meiner Küche (PAMK) in deiner Küche

1. Teil
Eigentlich habe ich PAMK schon seit Anbeginn regelmäßig verfolgt und mich darüber gefreut, gestaunt, bewundert, beneidet, nachgebacken, Ideen gesammelt, darüber geschwärmt, davon geträumt und und und, bis ich mir bei dieser PAMK-Aktion ein Herz fasste und den Schritt zur Anmeldung gemacht habe.
Und – schwups – hat mir ein virtueller Postbote ein Brieflein mit der Wohn- und virtuellen Adresse von Anna in meine Küche (da wir noch zu dritt auf 50 Quadratmeter leben, sitze ich mit meinem Laptop fast in der Küche *schmunzel*) flattern lassen.

Leider hatte ich dann nur kurz Zeit um die absolut leckeren Sachen von Anna zu fotografieren und dann, äh, ja, hm, dann waren sie alle weg! Absolut verputzt und fast nur von mir! :-):-):-)
Die Rezepte könnt ihr auf ihrem Blog hpunktanna nachlesen. Einfach nur nachbackenswert:
– Ginger Shortbread
– Jul Plätzchen
– Linzeraugen und
– Herzchen für den Christbaum.

CIMG3229
CIMG3230
CIMG3228

Da Anna heute mein Päckchen bekommen hat, werde ich euch jetzt auch noch ein Rezept von mir präsentieren, damit ihr in Bezug auf die Weihnachtsbäckerei nicht unterfordert seid! *schmunzel*
Es gibt immer noch Zeitlücken, durch die man kurz entwischen kann, um sich kurz zu erholen, oder aber man kann diese Zeit auch nützen, um schnell zwischen dem eigentlichen Backen noch eine Weihnachtsschokolade zu machen. *nochmalsschmunzel*

DSCN0186

Die wunderschönen Anhänger habe ich dankenswerterweise von hier und die runden Kleber von hier.

Wieder zurück zur Weihnachtsschokolade:

Man nehme ca. 100 gr gebrannte Mandeln. (Die gibt es bei uns momentan auf dem Weihnachtsmarkt frisch zubereitet! Mhhh!) Diese mit einem guten Messer klein hacken. Dann 160 gr gute Schokolade nach Wahl mit ca. 50 gr Butter im Wasserbad schmelzen.

DSCN0085
DSCN0086

Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech oder etwas anderes streichen

DSCN0092
DSCN0088,

die zerhackten Mandeln drüber streuen und sehr gut trocknen lassen.

Dann in Stücke brechen, heimlich vernaschen 🙂 oder schön verpacken und verschenken!

Also, ihr seht, diese herrlich leckere Schokolade, die einerseits auf der Zunge zergeht, aber auch zwischen den Zähnen knuspert und knirscht, ist wunderbar zu machen – und erst zu genießen!
Die anderen Sachen werde ich euch eins nach dem anderen zeigen!

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken und Schmelzen, und auch beim Genießen!
Maria

4 Kommentare

  1. Johna945

    Outstanding post, I conceive people should acquire a lot from this web blog its rattling user genial. So much superb info on here

  2. Johna565

    Hey esto es un gran poste. Puedo utilizar una porcin en ella en mi sitio? Por supuesto ligara a su sitio as que la gente podra leer el artculo completo si ella quiso a. Agradece cualquier manera.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s