Gebratener Quinoa oder superschnelle Resteküche

DSCN2283KOPIE

Oh nein! Das ist keine neue Erfindung von mir, sondern ich habe einfach aus der Not eine Tugend gemacht!

Normalerweise schlemmt Fräulein Entzückend alles und hat es mir beim Kochen immer sehr leicht gemacht! Bei Quinoa jedoch hat sie gestreikt! Und mit „gestreikt“ meine ich wirklich gestreikt! Klassisch! Gesicht rümpfen, heraus spudern, Teller mit voller Kraft „wegschubsen“ (Untertreibung meinerseits), und das alles untermalt mit fürchterlichem Gebrüll und Gezeter und den Wortfetzten „essa, essa“, was soviel heißt wie: „Iiich will jetzt sofooort was zu essen, ich habe Hunger! Warum lässt man mich hieieier verhungern!“ Und so weiter und sofort!
Natürlich hat es nicht nur Quinoa gegeben, nein, das wurde von mir mit wunderbarem Gemüse gereicht. Aber da war dann nichts mehr zu machen, auch das Gemüse wurde verschmäht, und so bin ich auf meinem guten und gesunden Quinoa sitzen geblieben.

Aber so schnell gebe ich mich nicht geschlagen und am nächsten Tag bekam das Fräulein Entzückend-manchmal-unflätig den Quinoa wieder vorgesetzt, jedoch mit ihrem geliebten Schinken, Paprika und Ei aufgemotzt und mit einer Sauerrahmsauce. Und siehe da: Sie hat das so schnell weggeschaufelt, so schnell konnte ich gar nicht schauen! 🙂 Gewusst wie! *schmunzel*

DSCN2321
DSCN2310

Zutaten für 2 Personen:

100 gr Quinoa (oder wie bei uns ungegessene Reste)
100 gr Schinken
1 Zwiebel
1 Paprika
2 Eier
Olivenöl
Salz, Pfeffer, Kräuter nach Belieben

Zubereitung:

Quinoa nach Packungsangaben zubereiten.
In einer Bratpfanne einen Esslöffel Olivenöl erhitzen.
Zwiebel fein schneiden und im Olivenöl anbraten.
Schinken und Paprika ebenfalls ganz klein schneiden, auch in die Bratpfanne geben und alles miteinander rösten.
Den fertigen Quinoa zugeben, unterrühren und alles zusammen kräftig braten.
Zum Schluss die zwei Eier in die Pfanne schlagen und mit den anderen Zutaten unter ständigem Rühren weiter braten bis alles richtig schön heiß und angebraten ist.

Für die Sauerrahmsauce habe ich einen Becher Sauerrahm mit einem halben Becher Naturjoghurt vermischt, eine halbe Salatgurke hineingeraspelt, mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt und mit Schnittlauchröllchen verfeinert.

Natürlich kann man alles an Gemüse, Wurst oder was der Kühlschrank sonst noch hergibt, in diesem Gericht verschnippeln und so wirklich Reste sehr lecker verarbeiten. Das Gericht erinnert mich ein bisschen an Risi Bisi und deshalb nenne ich es jetzt einfach Quisi Bisi. 😉

DSCN2290

Hoffentlich schmeckt euch Quisi Bisi genau so gut, wie es Fräulein Entzückend gemundet hat, den sie hat diesen getarnten Quinoa so mit Lust gegessen, dass es grad eine Freude war! 🙂

Viel Spaß beim Nachkochen oder Resteverwerten!
Mit ganz lieben Grüßen
Maria

12 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s