MANCHMAL IST KEINE GESCHICHTE …….

nach einem langen Wochenende mit Fräulein Entzückend, die ständig unter Strom steht, mit Besuch von der Schwiegermutter, mit Kochen und Backen, mit Herrn Paulus, der nicht wirklich weiß, welch „Glück“ ihm mit Frau und eigener Mutter gleichzeitig unter einem Dach geschieht, mit ……., und und und auch eine Geschichte! 😉
Deshalb …….

TOPFENKÜCHLEINTONKA

 

KEEP CALM

AND 

ENJOY 

A

TOPFENKÜCHLEIN

MIT

TONKABOHNE

 

TONKANEU

Tonkabohne?
Noch nie etwas von der Tonkabohne gehört?
Ich bin begeistert von ihr!
Sie hat einen ganz feinen, eigenen Geschmack und ist perfekt dafür geschaffen, um Süßspeisen, Kuchen, Torten, Cremes und überhaupt Desserts zu adeln!
Und perfekt für Momente, die geradezu nach wenigstens ein bisschen Magie und nach Heilung fiepen! *hihi*
Und die aphrodisierende Wirkung? Ja, die nehmen wir halt einfach mit! ❤
Meint alles jedenfalls Wikipedia! 🙂

TOPFEN TONKA TASSEN

TOPFENKÜCHLEIN MIT TONKABOHNE für ca. 6 – 7 kleine Tassen.

ZUTATEN:

2 Eier
500 gr Magertopfen
90 gr Staubzucker (Puderzucker)
1 Biozitrone
1/2 Tonkabohne
1 Prise Salz
Butter und Mehl für die Förmchen

ZUBEREITUNG:

Den Backofen (Unter- und Oberhitze) auf 180° vorheizen.
Die Förmchen (Man kann auch feuerfeste Tassen nehmen.) buttern und mehlen.
Eier trennen.
Das Eiweiß mit einer Prise Salz zu einem schönen und festen Eischnee schlagen.
Das Eigelb mit dem Staubzucker schaumig schlagen.
Den Topfen zugeben und unter die Eigelbmasse mixen.
2 Tl fein geriebene Zitronenschale in die Masse geben.
Mit einer Muskatnussreibe die halbe Tonkabohne in die Topfencreme reiben und verrühren.
Den Eischnee vorsichtig unterheben.
Ca. 30 bis 35 Minuten (je nach Herd) backen.
Am Schluss schauen, und wenn sie oben noch nicht braun sind, für ganz kurze Zeit (2 – 3 Minuten) auf 250° drehen. Die Küchlein jedoch beobachten!

TOPFEN TONKA BLÄTTER

Und anschließend sofort pur oder mit Kirsch- oder Zwetschgenkompott genießen und auf einem topfenfluffigen, ja auf einem topfenflauschigen Wolkenschiffchen dahinfliegen! ❤

TOPFEN TONKA KRÄUTER

Viel Freude beim Nachbacken und Genießen!
Maria

P.S.: Während ich jetzt hier gesessen bin und geschrieben habe, durfte ich die Mandel-Tonka-Schokolade von Rapunzel genießen, die ich mir selbst geschenkt habe! (Kleine Geschenke erhalten ja bekanntlich die Freundschaft! *hihi*) Kostet sie, wenn ihr sie irgendwo findet! Sie ist sowas von wunderbar und zartschmelzend!!! ❤

16 Kommentare

  1. Marina

    Das sieht ja mal wieder so herrlich lecker aus! Und ich mag deine Fotos immer so gern. Jedes Mal bekomme ich 1. Lust aufs Essen und 2. Lust, mal weider selbst zu backen. 🙂
    Und ich bin mir sicher, dass diese leckeren Küchlein den Herrn Paulus im Nu beruhigt haben! Hoffentlich hattet ihr ein wunderbares Wochenende.
    Ich schick dir einen dicken Kuss! ❤ ❤

    • marichen21

      Liebe, liebe Marina!
      Danke! ❤ Das freut mich sehr! 🙂
      Und ja, Herr Paulus hat ein Küchlein gegessen, beruhigt? Hm! Eher nicht! *hihi*
      Der Arme musste sich mit seiner Mutter und mir herumschlagen und hatte es gaaar nicht einfach! Huch! 🙂
      Aber jetzt ist der Besuch wieder abgereist und alles ist wieder im goldenen Alltag! Also ist alles wieder gut! 🙂 🙂 🙂
      *schmunzel* *schmunzel*
      Ich schicke dir auch einen dicken Kuss!
      ❤ ❤ ❤
      Allerliebste Grüße!

  2. nunuloves

    Danke, dass Du „Staubzucker“ gleich übersetzt hast…du hast bestimmt schon mit der Nachfrage von mir gerechnet…so langsam kennt die Nunu sich aber echt aus in der österreichischen Backwelt…!
    Zauberhafte Bilder & Tonkabohne ist super für so ein Wochenende an dem man nix erlebt hat…adelt das Wochenende, wie Du so schön gesagt hast!
    Liebe Grüße
    Nunu

  3. zuckerfreunde

    Bei dem tollen Dessert braucht’s ja nicht wirklich eine Geschichte 😉 Ich mag so einfache Dessert auch voll gerne – immer hat man ja auch nicht Lust auf Törtchen & Muffins. Es sieht echt total lecker aus. Wir essen auch relativ viel Topfen – in allen Variationen 😉 Das Rezept muss ich mir wirklich merken. Lg Elli

    • marichen21

      Da hast du recht, liebe Elli!
      Und ich bin ein totaler Topfenfan! 🙂
      Paulus leider nicht so, aber er ist dann doch immer freudig mit! *hihi*
      Habt es fein!
      Liebe Grüße
      Maria!

  4. Emily

    Ein ganz toller Tipp! Mit Tonkas habe ich bisher noch nicht gearbeitet, muss ich aber dringend nachholen. Wo hast du sie gefunden? Bioladen?
    Freue mich auf deine Antwort, Emily 🙂

    • marichen21

      Liebe Emily!
      Danke! ❤
      Freut mich sehr, wenn ich dir den Tonkabohnentipp geben konnte! 🙂
      Nein, ich habe die Tonkabohnen bei einem Ausflug in Stuttgart im Violas` gekauft! Ein wunderschöner Gewürz- und Delikatessenladen. Aber den findest du noch andernorts in Deutschland! Hier in Österreich gibt es den leider nicht! Vielleicht kennst du Violas`eh? Dort kannst du auch online bestellen! http://www.violas.de
      Da bin ich schon neugierig, was du mit der Tonkabohne zauberst! ❤
      Viele liebe Grüße
      Maria!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s